Leben auf Augenhöhe- feministisch und intersektional

Leben auf Augenhöhe- feministisch und intersektional

Rassismus und Sexismus stabilisieren bestehende Machtverhältnisse und sind strukturgebender Teil der Gesellschaft, in der wir leben.

Susan Bagdach zeigt in ihren Vorträgen und Workshops genau diese Machtstrukturen auf, sensibilisiert für die Wahrnehmung der eigenen Privilegien und gibt Anregungen für Empowermentstrategien, die dabei helfen die eigene Kraft und das eigene Potential wahrzunehmen.

Dabei liegt ein besonderer Fokus auf der Sensibilisierung für intersektionale Diskriminierungsprozesse. Denn viele Menschen sind nicht nur von einer Diskriminierungsform betroffen sondern häufig von mehreren. So legt Susan Bagdach einen Schwerpunkt auf Frauen und Mädchen, die sowohl von Sexismus- als auch von Rassismuserfahrungen betroffen sind.

Sie hilft dabei, eigene innere Bilder zu erschaffen, die uns stärken und uns unsere Ressourcen bewusster werden lassen. Zudem geht sie auf transgenerationale Prozesse von Schmerz- und Gewalterfahrungen ein, die uns alle betreffen. 

Aus einer langjährigen Erfahrung heraus, hat Susan Bagdach  viele eigene Methoden entwickelt, die Wege und Möglichkeiten aufzeigen, durch die Begegnung auf Augenhöhe möglich wird.