Aufstellungen

Aus allen therapeutischen Maßnahmen, die Susan Bagdach während Studium und Ausbildung kennengelernt hat, ist sie besonders begeistert und überzeugt von der systemischen und hypnotherapeutischen Betrachtung. Beide Methoden befassen sich mit der Macht der eigenen inneren Bilder, Überzeugungen und zielen auf sinnliche Art auf ein Leben in Eigenverantwortung hin.
In der Aufstellungsarbeit werden innere Systeme, Muster und Überzeugungen dargestellt und verdeutlicht. Erst ein Annehmen und Akzeptieren der aktuellen Situation macht eine Veränderung möglich. Hierbei werden die Teilnehmenden liebevoll und sicher begleitet.

Aus neuer Perspektive betrachtet, werden Möglichkeiten zu Heilung und Integration sichtbar, die vorher oft nicht möglich schienen.

Susan Bagdach ist überzeugt von der wohltuenden Unterstützung durch archaische, klare Strukturen und nimmt gleichzeitig Abstand von hierarchisch geprägten Mustern. Machtsysteme werden kritisch betrachtet, in dem Bewusstsein, dass wir in diesen Strukturen leben, und diese Strukturen auch über Generationen hinweg wirken. Es gibt einen guten Platz für uns alle.
Neben dem feministisch intersektionalen Blick geht es immer auch um die Entlastung aller Kinder im System.

Die Aufstellungsarbeit kann vielseitig ausfallen, so arbeitet Susan Bagdach in der Einzel und Paar Therapie z. B. mit Platzhaltern, Figuren oder Bodenankern.

Besonders eindrücklich und wirksam ist die Aufstellungsarbeit im Gruppenseminar,
Im Rahmen eines 1 ½ tägigen Aufstellungsworkshops wird allen Teilnehmenden die Möglichkeit und der Raum gegeben an eigenen (Lebens-)Themen zu arbeiten und durch die systemische Aufstellungsarbeit einen neuen Blick auf individuelle Probleme und Lösungsmuster zu gewinnen.
Auch durch das Stehen als Stellvertreterperson für andere können universal gültige Strukturen und Themen erkannt und verstanden werden. So profitieren alle vom Gruppenprozess und nehmen neue Impulse und Anregungen mit nach Hause. Eine Aufstellung kann Monate lang nachwirken und grundsätzliche Veränderungen im Leben bewirken.

Susan Bagdach hat die richtige Mischung aus Wissen, Respekt, Erfahrung und einer großen Portion Humor und Freude am Leben, so dass die Workshops stets zielführend und bereichernd für alle Beteiligten enden.

Um den unterschiedlichen Lebensrealitäten gerecht zu werden bietet Susan Bagdach Gruppen für bestimmte Personen an, wie immer intersektional, feministisch und authentisch. Dies ist bisweilen notwendig, um Menschen einen Raum zu bieten, in dem die eigenen Definitionsmacht gilt und in dem man sich nicht mit Machtstrukturen der Mehrheitsgesellschaft auseinandersetzen muss. Der Wunsch nach einem Seminar für junge Menschen wurde schon so oft geäußert, dass er jetzt auch erfüllt werden kann,

Termine auf Anfrage!